Social Distanzierung bis Ende 2022?

Weltweit müssen möglicherweise soziale Distanzierungsmaßnahmen – wie Hausbesuche und Schulschließungen – bis 2022 eingehalten werden, prognostizierten Forscher am Dienstag. Nur ein Impfstoff könnte das Probem entschärfen.

Das sagen Forscher der Harvard T.H. Chan School of Public Health, die ihre Ergebnisse Heute in der Zeitschrift Science veröffentlicht haben. Diese Ergebnisse stehen in direktem Widerspruch zu einer vom Weißen Haus angepriesenen Forschung, die darauf hindeutet, dass die Pandemie in diesem Sommer aufhören könnte.

Langfristige soziale Distanzierung


Das Team an der Harvard School of Public Health nutzte das Wissen über Covid-19 und andere Coronaviren, um mögliche Szenarien der aktuellen Pandemie zu entwerfen.
„Bis ins Jahr 2022 kann eine zeitweilige Distanzierung erforderlich sein, es sei denn, die Kapazität der Intensivpflege wird wesentlich erhöht oder eine Behandlung oder ein Impfstoff wird verfügbar“, schrieben sie in ihrem Bericht.

„Selbst im Falle einer scheinbaren Eliminierung sollte die Überwachung von SARS-CoV-2 aufrechterhalten werden, da ein Wiederaufflammen der Ansteckung erst 2024 möglich sein könnte“.

Die Projektionen des Harvard-Teams deuten auch darauf hin, dass das Virus ziemlich schnell wieder auftauchen würde, sobald die Beschränkungen aufgehoben würden. Soziale Distanzierung sei „eine der mächtigsten Waffen“ gegen COVID-19, sagte Robert Redfield, Direktor der Centers for Disease Control and Prevention.

Zu den potenziellen Herausforderungen gehören die Suche nach zuverlässigen Tests, mit denen festgestellt werden kann, wer Antikörper gegen das Coronavirus entwickelt hat.

websetcom

Kommentare

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.