Die Crypto Valley ist nicht mehr grün!

 Die Crypto Valley ist nicht mehr grün!

Crypto Valley in Zug

Das Schweizer Vorzeigemodell für Innovationskraft war die Blockchain Technologie, die vor allem im Kanton Zug domiziliert ist. Nun steht die Blockchain-Szene wegen der Covid-19 Krise mit dem Rücken zur Wand.

Die Covid-19-Krise hat gravierende Auswirkungen für die Start-ups aus dem «Crypto Valley». Der Branchenverband Swiss Blockchain Federation schlägt nun Alarm: Gemäss einer Online-Umfrage der Startups, scheint es, dass knapp 80 Prozent der Startups von der Insolvenz bedroht sind.

Hauptgrund der sensibler Lage vieler Blockchain und Startup-Firmen sind grundsätzlich die fehlende Hilfsmittel des Bundesrates. Die Covid-19-Hilfskredite stehen für Start ups überhaupt nicht zur Verfügung. Eine gravierende Ausgangslage, die den Kollaps von vielen Blockchain-Firmen verursachen wird.

Die Vergabr von Krediten beruht auf den Umsätzen sowie den Lohnsummen im 2020 und im 2019. Diese zwei Kriterien werden die Startups sehr wahrscheinlich nie erfüllen, da die Geschäfte meistens ab dem dritten Jahr generiert werden. Dies hat zur Folge, dass die Kredite entweder sehr tief ausfallen oder überhaupt nicht genehmigt werden können.

websetcom

Kommentare

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.