Swissôtel macht dicht und 270 Jobs sind weg

 Swissôtel macht dicht und 270 Jobs sind weg

Das höchste Hotel der Schweiz ist ab sofort geschlossen. Es handelt sich um das Swissôtel in Oerlikon. Nun macht es seine Türen wegen der Corona-Krise Ende November dicht und 270 Angestellte verlieren ihren Job.

Das Swissôtel Zürich befindet sich gegenüber dem Bahnhof Zürich-Oerlikon. Der Flughafen Zürich und das Stadtzentrum sind nur fünf Kilometer entfernt. Die 347 Zimmer und Suiten bieten einen Panoramablick auf Zürich und die Schweizer Alpen.

Wegen der Corona-Krise stehen sie aber die Zimmer fast leer. Auch am nahen Flughafen läuft fast nichts mehr. Deshalb zieht die Besitzerin Accor nun die Reissleine und entlässt 270 Angestellte.

Offenbar sollen im 85 Meter hohen Haus Business-Appartements im höheren Preissegment entstehen.

websetcom

Kommentare

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.