Neue Therapiemethode gegen HIV ?

Hamburg (pte023/30.04.2020/10:30) – HIV entfernen statt nur in Schach halten: So lautet die Devise des Hamburger Biotech-Start-ups Provirex http://provirex.de auf Basis der sogenannten Designer-Rekombinase-Brec1-Technologie der Max-Planck-Gesellschaft http://mpg.de . Ziel mit der Genschere ist es, den Bauplan des AIDS-Erregers HIV aus dem Erbgut der infizierten Zelle herauszuschneiden und das Virus damit zu eliminieren.

Dauerhafte Heilung als Ziel

„Mit der neuen Therapieform könnte es erstmals gelingen, Patientenzellen dauerhaft und Präzise von HIV zu befreien – das wäre ein medizinisch und gesellschaftlich historischer Durchbruch auf dem Weg zur Heilung von HIV und AIDS“, so die Hamburger Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank. Der neue Ansatz wird zurzeit für klinische Prüfungen vorbereitet. Er soll zunächst im Rahmen einer Stammzelltherapie bei acht HIV-Patienten in der Klinik für Stammzelltherapie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorfunter evaluiert werden.

Als einer der drei Technologiegeber hat sich Max-Planck-Innovation mit dem Haupt-Transferpartner Ascenion und der Technischen Universität Dresden „eng und konstruktiv über die Lizenzberechtigung von Provirex abgestimmt“, heißt es in einer Presseaussendung. „Wir freuen uns sehr, dass Provirex einen innovativen Ansatz in der HIV-Therapie zum Wohle der betroffenen Patienten in Richtung klinischer Testung vorantreiben wird“, sagt Ulrich Mahr, Mitglied der Geschäftsleitung von Max-Planck-Innovation.

websetcom

Kommentare

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related post